News

Zum laufenden Keiler-Schießen nach Stuttgart zur Schützengilde e.V.

Am Sonntag, den 17. Oktober 2021 machte sich früh am Morgen eine Abordnung des Schützenvereins Oberlenningen 1928 e.V auf den Weg nach Stuttgart. Mit der S und U-Bahn erreichte man die traditionellen Schützengilde in Stuttgart-Vaihingen. Von der Haltestelle
Südheimer Platz noch den Berg hinauf und dort gibt es dann die Möglichkeit mit dem Kleinkaliebergewehr auf der Anlage den „Laufenden Keiler“ zu schießen. Zu Beginn wurden die fünf Kameraden und eine Kameradin in die Schießtechnik mit dem Zielfernrohr eingewiesen. Um auf den, sich bei 50 Meter von links nachrechts oder wieder zurück bewegenden Pappkeiler einstellen zu können, wurden erst ein paar Probeschüsse abgegeben. Innerhalb von mehreren Durchgängen verbesserten sich die Ergebnisse stetig. Mit teilweiße sehr guten Treffern, maximal mögliche 10,9 Ringe, wurde die Scheibe immer besser getroffen. Nachdem die einzelnen Ergebnisse ausgewertet waren, ging man gegen 12:00 Uhr zum gemütlichen Teil, in der Schützenstube, über. Mit einigen Schützenkameraden aus dem gastgebenden Verein tauschte man
Erfahrungen aus der schießsportlichen Vergangenheit aus und erzählte einige Anekdoten aus dem Leben. Ein weiteres Treffen zum gemeinsamen Schlachtplatte-essen und natürlich den „Laufender Keiler“ schießen, wird im Dezember 2021 bereits wieder stattfinden. Am frühen Nachmittag wurde dann der Rückweg angetreten. Mit der U-Bahn erreichte man die Stuttgarter Innenstadt und machte einen Zwischenstopp bei einem Italiener. Mit der S-Bahn fuhr die Gesellschaft über Kirchheim/Teck zurück nach Oberlenningen. So fand ein schöner Ausflug mit tollen Eindrücken aus dem seit dem Jahr 1500 bestehenden Schützenverein, mit vielen beeindruckenden traditionellen Scheiben und Schützentrophäen geschmückten Schießstätte, seinen Abschluß.
-Der Schießleiter-

Veröffentlicht am 23. Oktober 2021 von Marcel Aufrecht (Schriftführer) in Aktionen